Suntje Sagerer:           MAG Jedermann

Eröffnung: Donnerstag, 29. Nov. 2018, 19 Uhr

Komplett Fast

Sigrid Krenner beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit Wahrnehmungs- und Deutungsprozessen von Sprache. Diese können auf verschiedenste Weise beobachtet werden. Krenners Leitgedanke ist die Darstellung ihres eigenen Referenzrahmens von (alltags-) sprachlicher Umgebung, zur persönlichen Auslegung, bis hin zur formalen Veranschaulichung – es geht also darum, Sprache bildhaft zu machen.  >>>

Alice und Bob

Ein unrealisiertes Guggenheimmuseum im Mönchsberg und die erst kürzlich übersiedelte Sammlung der Generali Foundation von Wien in das Museum der Moderne Salzburg sind in „Nordwand“ Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit der Museumslandschaft und deren Entstehungsbedingungen wie auch Nachnutzungsmöglichkeiten:  >>>

Keimzelle: Salzburg

periscope ist seit 11 Jahren verortet in der Salzburger Ausstellungslandschaft. Gerade ein richtiger Zeitpunkt, um Rück-, nein Umschau zu halten! Was bietet die Stadt Salzburg denn für Produktionsbedingungen? Was wird denn in den Studios und Ateliers so produziert? Die Ausstellung Keimzelle zeigt 19 Positionen von Künstler_innen im Umkreis von periscope, die die kulturelle Landschaft vor Ort mitprägen. 

 >>>


Infrasonic 17 - 19 Hz

In Anlehnung an das Jahresthema von periscope, Verschränkung von Theorie und Praxis, zeigt die Ausstellung junge künstlerische Positionen, die sich in ihren Arbeiten dem Verschieben und Verschränken innerhalb der Kunst widmen. Ob es eine Verknüpfung von Theorie und künstlerischer Praxis ist oder innerhalb der künstlerischen Techniken und Disziplinen.  >>>

Shifting Point(s)

In Anlehnung an das Jahresthema von periscope, Verschränkung von Theorie und Praxis, zeigt die Ausstellung junge künstlerische Positionen, die sich in ihren Arbeiten dem Verschieben und Verschränken innerhalb der Kunst widmen. Ob es eine Verknüpfung von Theorie und künstlerischer Praxis ist oder innerhalb der künstlerischen Techniken und Disziplinen.  >>>

MIRAGE MIRAGE

Barbara Herolds Arbeiten entstehen im Wechselspiel von realer und virtueller Welt. Die Künstlerin widmet sich vor allem den Realitäts-konstruktionen und Simulationswelten, den Surrogaten des Wirklichen.  Ihre Arbeit “Kaskade”, 2018, Augmented Reality , kann hier für für iOS11 iPhone und iPad downgeladen werden:  >>>