Eröffnung: Donnerstag, 22. März 2018, 19 Uhr

fern nah gleich anders Simon Pfeffel

In meiner künstlerischen Praxis erschaffe ich Situationen, deren Reiz für mich darin liegt, dass die Entwicklung und das Ziel zu Beginn nicht abzusehen sind, weil Entscheidungen nicht alleine von mir getragen werden. Meine Performances sind Ausgangspunkte für menschliche Beziehungen, während derer ich zunehmend passiv werde und die Kontrolle über die Situation Stück für Stück an die Rezipienten abtrete. >>>

Nordwand  jöchlTRAGSEILER

Ein unrealisiertes Guggenheimmuseum im Mönchsberg und die erst kürzlich übersiedelte Sammlung der Generali Foundation von Wien in das Museum der Moderne Salzburg sind in „Nordwand“ Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit der Museumslandschaft und deren Entstehungsbedingungen wie auch Nachnutzungsmöglichkeiten:

>>>

Raum und Klang   Clara Oppel

Clara Oppel  beschäftigt sich mit Klängen, Geräuschen und Sprache als Material für ihre Arbeiten. Im Besonderen widmet sie sich der Anordnung und Bewegung von akustischen Signalen im Raum. Dadurch bringt sie den fast materielosen Klang in eine körperliche Erscheinung. Die Künstlerin erzeugt dabei synästhetische Situationen. Es formt sich eine Sprache der Objekte. Jedes Ding, jeder Raum, hat seine eigene Persönlichkeit, seinen eigenen Klang. 

>>>