periscope ist ein Projektraum für Bildende Künstler_innen.  Als Periskop bezeichnet man bekanntlich das Sehrohr von U-Booten, das einen Rundblick in der Welt darüber ermöglicht. Der Name steht dafür, die Fühler auszustrecken, der Umwelt aufgeschlossen zu begegnen und Kontakte zu knüpfen. periscope existiert als non-profit Organisation mit Vereinsstruktur. Getragen wird die Initiative von engagierten Freunden und interessierten Zeitgenossen_innen auf freiwilliger Basis.

 

Im Mittelpunkt stehen

* ein Raumkonzept mit dem Prinzip der Verwandlung und Transformation,

   in dem Modelllösungen für künstlerische Umgangsformen gesucht werden und

   junge aufstrebende künstlerische Positionen sichtbar werden,

* der Diskurs von aktuellen kunsteigenen und interdisziplinären Themen,

* ein Netzwerk zwischen Künstler_innen, Theoretiker_innen, Kunstinteressierten und Freund_innen

* die Idee, anspruchsvolle Inhalte und niederschwellige Kommunikationsformen zu verbinden.

 

Es ist uns wichtig, eine Atmosphäre mitzuprägen, die von Offenheit, Interesse und Diskursfreude insbesondere gegenüber zeitgenössischer junger Kunst bestimmt wird. Mit unseren Aktivitäten möchten wir zu einem farbigen Kultur- und Veranstaltungsspektrum beitragen.